16 Dez
Medizinische Fort- und Weiterbildung
Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH, Gebäude F, Raum 113
Die Körpermitte eines Menschen ist durchleuchtet und die Harnwege sind rot markiert.

Harnableitung und Harnwegsinfektionen

magicmine - stock.adobe.com

Inhalte

Ein großes Tabuthema in der Bevölkerung ist immer noch die Inkontinenz. Betroffe-ne stehen extremen Herausforderungen gegenüber. Auf der einen Seite müssen sie sich mit ihrer Grunderkrankung auseinandersetzen und auf der anderen kommen belastende und Lebensqualität einschränkende Symptome wie Harn- oder Stuhlin-kontinenz dazu.
Um kompetent Hilfestellung anbieten zu können, ist es wichtig, alle Facetten der Inkontinenz und der Behandlungsmöglichkeiten auf den Betroffenen anpassen zu können. Diese multiprofessionelle Herausforderung benötigt ein gutes Netzwerk aus unterschiedlichen Berufsgruppen und moderne Versorgungsstrategien.
 

Themenschwerpunkte

  • Grundlagen der Harninkontinenz
  • operative und medikamentöse Möglichkeiten
  • Harnableitungsverfahren und der ISK 
  • Anforderungen an die Hilfsmittelversorgung
  • Hilfsmittel und deren Erstattungsfähigkeit

Zielgruppe: Pflegekräfte

Teilnahmegebühr: 160,00 € | Für Mitarbeitende der Ernst von Bergmann Gruppe ist die Teilnahme kostenfrei 

Max. Teilnehmerzahl: 20

Zertifizierung: RbP 8 Punkte   

Status
Plätze vorhanden
Anmeldung

Teilnahmeanfrage für Mitarbeitende

Bitte melden Sie sich ausschließlich online über das SAP-Mitarbeiterportal (HCM) an. Hilfe (unter "Anmeldung").
 

Teilnahmeanfrage für externe Interessent*innen

Hier geht es zur Teilnahmeanfrage.

Wo

Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH
Raum: F 113
Charlottenstraße 72
14467 Potsdam

Referenten

Uwe Papenkordt
Medical Advisor, Coloplast Hamburg

Angaben zur Teilnehmenden

Angaben zur Rechnungslegung

Möchten Sie uns noch etwas zu Ihrer Anfrage mitteilen?