Angebot für Menschen mit Demenz & Angehörige

VergissMeinNicht

Hinter VergissMeinNicht verbergen sich eine Reihe von Angeboten für Menschen mit körperlichen Pflegebedarf, mit kognitiven Beeinträchtigungen (Demenz) und ihre Angehörigen.

Im Alter ein gutes Leben führen, das wünschen sich viele am besten im eigenen Zuhause. Sie fragen sich, wie es weiter gehen soll?!

Wir beraten Sie gern in einem ersten gemeinsamen Gespräch und zeigen Ihnen Möglichkeiten für die Zukunft:

  • Wege zur Demenzdiagnose
  • Alltagsbewältigung trotz Erkrankung
  • Aktiv bleiben trotz Einschränkungen
  • Selbstsorge für Angehörige

Darüber hinaus bieten wir folgende Kurse, Gruppen und Cafés zum Austausch an. Bitte beachten Sie, dass auf Grund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln unsere Gruppenangebote derzeit nur mit begrenzter Teilnehmerzahl stattfinden.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an:

03327 6680333

VergissMeinNicht

Gesprächskreis für Angehörige

Termin: jeden 1. Mittwoch, von 17:00-18:30 Uhr

Kosten: 2,00€

Wenn die Diagnose Demenz gestellt wird, ist das nicht nur eine Belastung für den Betroffenen, sondern auch für die ganze Familie. In unserem Gesprächskreis treffen sich Angehörige zum Erfahrungsaustausch. In der Gruppe schöpfen sie Kraft für den Alltag und werden selbst zu Ratgebenden für Betroffene in ähnlichen Situationen. Zu speziellen Themen und Fragen werden Referent*innen eingeladen.

 

VergissMeinNicht

Offenes Café

Termin: jeden 3. Mittwoch, von 15:00-17:00Uhr

Kosten: 3,50€ pro Person

In unserem Café können betroffene Menschen bei einem frisch gebackenem Stück Kuchen und einer heißen Tasse Kaffee miteinander ins Gespräch kommen. In geselliger Runde verbringen sie Zeit, in der die Erkrankungen vielleicht mal in den Hintergrund rücken, aber auch das Verständnis des Gegenübers für bestimmte Situationen da ist.

VergissMeinNicht

Betreuungsgruppe für Menschen mit Vergesslichkeit

Termin: jeden Donnerstag, 14:00-17:00 Uhr

Kosten: 10,00€ pro Std. (werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen)

Sie sind noch zu fit für die Tagespflege? Sie möchten einen geselligen Vormittag in kleiner Runde verbringen?

Jeden Donnerstag laden wir Sie ein, zu uns in den „TREFFPUNKT“ zu kommen. Je nach Interesse bieten wir thematische Angebote, angefangen vom Gedächtnistraining bis hin zu spielerischen Bewegungsübungen. Zusammen bereiten wir uns einen kleinen Imbiss zu. Das Wichtigste ist, dass sich die Teilnehmenden wohlfühlen und die gemeinsame Zeit genießen.

In dieser Zeit können sich die Angehörigen um eigene Belange kümmern, wie ein Arztbesuch, zum Friseur gehen, einkaufen oder aber einfach Mal Abstand von ihrem 24 Stunden- Alltag bekommen.

Eine Teilnahme auf Probe oder nur an einzelnen Terminen ist möglich.

VergissMeinNicht

Begleitung in der Häuslichkeit

Kosten: 10,00€ pro Std. (werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen)

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen sich die Zeit für eine stundenweise Betreuung oder Begleitung in Ihrem vertrauten Umfeld. In Ihrem eigenen Zuhause aktiv bleiben und den eigen Interessen nach gehen -  besonders dann, wenn Menschen allein leben und Angehörige noch berufstätig sind, trägt ein regelmäßiger Besuch dazu bei, dass soziale Kontakte erhalten bleiben.

Unser Angebot gibt pflegenden Angehörigen Zeit, etwas Dringendes zu erledigen oder Raum für sich selbst zu finden.

VergissMeinNicht

Schulung und Weiterbildung für ehrenamtlich Mitarbeitende

Um Menschen mit Demenz auf Augenhöhe zu begleiten, ist ein Grundwissen über die Stadien des Krankheitsverlaufes und die damit verbundenen körperlichen und geistigen Einschränkungen hilfreich.

In Zusammenarbeit mit FAPIQ bieten wir unseren ehrenamtlich Mitarbeitenden einen Qualifizierungskurs zum Thema Demenz an. Regelmäßige Weiterbildungen im „TREFFPUNKT“ Werder zu bestimmten Themengebieten stärken Sie in Ihrer neuen Aufgabe.

VergissMeinNicht

Schulung für Pflegende Angehörige

Zweimal im Jahr bieten wir in unserem Bildungsprogramm die Schulungsreihe „Hilfe beim Helfen“ gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Demenz und der BARMER an.

Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns doch bitte an oder schreiben uns eine E-Mail.