Hebammenstudium

Der Beruf der Hebamme bzw. des Entbindungspflegers und die Entstehung neuen Lebens sind auf wunderbare Weise miteinander verbunden. Doch nicht nur das: Die Verbindung von psychologischen und medizinischen Kompetenzen ermöglichen auf einmalige und außergewöhnliche Weise wertvolle Unterstützung für junge Familien in unterschiedlichsten Lebensumständen.

Sie sind Hebamme oder Entbindungspfleger oder wollen es werden? Dann kommen Sie in unser Team der Klinik für Geburtshilfe im Klinikum Ernst von Bergmann!

Vorgeburtliche Betreuung

Vorgeburtliche Betreuung durch eine Hebamme

Maria Parussel

Sie möchten Hebamme/Entbindungspfleger werden?

Bitte beachten Sie, dass es keine berufsschulische Ausbildung zur Hebamme/Entbindungspfleger mehr gibt. Den Beruf der Hebamme erlernt man ausschließlich über den Studiengang Hebammenwissenschaften. Dieser ist erstmals zum Wintersemester 2021/2022 deutschlandweit gestartet.

Das Studium gliedert sich in einen berufspraktischen und einen hochschulischen Teil, wobei der berufspraktische Teil in Kooperation mit Krankenhäusern stattfindet.

Wir sind Partner der praktischen Ausbildung im Studiengang Hebammenwissenschaft an der Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) und an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB). 

Für ein Studium an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) bewerben Sie sich direkt über die Hochschule. Für ein Studium an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) wenden Sie sich bitte an das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus (CTK). Hier werden die Bewerbungen und auch die Praxiseinsätze koordiniert.

Kommen Sie in unser Team: Geben Sie das Klinikum Ernst von Bergmann schon direkt bei der Bewerbung als Wunschort für Ihre Praxiseinsätze an.  

P.S. Wir freuen uns immer sehr, wenn Studien-Interessierte vorab ein Praktikum bei uns absolvieren. 

 

Sie sind Pflegefachkraft und würden gerne als Hebamme/Entbindungspfleger arbeiten?

Das ist möglich, allerdings muss man sich als Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. Pflegefachkraft (m/w/d) zusätzlich als Hebamme/Entbindungspfleger qualifizieren, indem man das Studium der Hebammenwissenschaft, absolviert. Unter Umständen sind Anerkennungen einzelner Module aus der Ausbildung möglich. 

Sie sind bereits Hebamme/Entbindungspfleger und möchten bei uns arbeiten?

Dann werden Sie Teil des Teams. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Zum Stellenportal

Über uns

Wir arbeiten im Kreißsaal als Team und betreuen Schwangere und Gebärende rund um die Geburt. Im Tagesdienst haben wir eine Hebammensprechstunde, wo wir die Schwangeren zur Geburt anmelden und bei Bedarf in unsere Risikosprechstunde weiterleiten. Außerdem haben wir eine tägliche Ambulanz, wo wir Schwangere nach ihrem errechneten Geburtstermin begleiten.

Als Perinatalzentrum Level 1 betreuen wir zudem alle Risikoschwangeren und Schwangere mit anderen Komplikationen und/oder Erkrankungen. Mit etwa 1900 Geburten im Jahr ist geburtshilflich immer eine Menge zu tun. Dabei betreuen wir auch spontane Beckenendlagen-, Zwillings- und Frühgeburten.