Willkommen auf den Internetseiten der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie und Rheumatologie im Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam. Unsere Schwerpunkte umfassen die minimal-invasive Viszeralmedizin sowie die Entzündungs- und Inflammationsmedizin. Als Klinik im Krankenhaus der Maximalversorgung im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam haben wir die Möglichkeit Patient*innen individuelle ambulante, stationäre und integrierte Diagnose- und Behandlungsangebote für alle Erkrankungen im Bereich des Verdauungstraktes (Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm (Duodenum), Dünndarm (Jejunum, Ileum), Dickdarm, Bauchspeicheldrüse, Leber- und Gallenwege) des Stütz- und Bewegungsapparates (mehr als 400 entzündliche Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises) und Infektionen (sowohl durch einheimische als auch exotische Erreger (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten) zu machen und arbeiten eng mit vielen anderen Fachdisziplinen zusammen. Bei allen Untersuchungs- und Behandlungsfahren setzten wir modernste, schonende Technologien ein und berücksichtigen die neuesten Erkenntnisse aus der Wissenschaft. Eine ganzheitliche Beratung von Patient*innen und deren Familien ermöglichen wir in einem erfahrenen Behandlungsteam aus Ärzt*innen, der Krankenpflege, Physio- und Ergotherapie, Ernährungsberatung, Patientenkoordination und Sozialdienst. Wir laden Sie ein auf den folgenden Seiten weitere Details über unser umfangreiches Leistungsspektrum zu erfahren.

So erreichen Sie uns

Kontaktinformationen

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie und Rheumatologie

Chefarzt: Prof. Dr. med. Daniel C. Baumgart
Chefarztsekretariat: Mandy Düring

0331 241-36202

0331 241-36200

ghri@klinikumevb.de

Charlottenstraße 72, 14467 Potsdam


Lageplan

Patienten-/Entlassmanagement Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie und Rheumatologie

Ramona Möhring Lo-Pinto

0331 241-33932

Anmeldung Privatsprechstunde des Chefarztes
nach telefonischer Vereinbarung (über das Chefarztsekretariat)

Gastroenterologie- und Hepatologie-Station H1 (Haus H, Ebene 1)

0331 241-36237

Infektiologie-Station H1 (Haus H, Ebene 1)

0331 241-36237

Rheumatologie-Station H1 (Haus H, Ebene 1)

0331 241-36237

24h-Notfall-Hotline für Zuweisende sowie Notfälle
Gastroenterologie und Hepatologie

0331 241-36299

Infektiologie

0331 241-36298

Unsere Behandlungsschwerpunkte

Die Gastroenterologie und Hepatologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin in dem alle angeborenen, entzündlichen, infektiösen, gut- und bösartigen Erkrankungen im Bereich des Verdauungstraktes (Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm (Duodenum), Dünndarm (Jejunum, Ileum), Dickdarm, Bauchspeicheldrüse, Leber- und Gallenwege) zusammengefaßt werden. Unsere Klinik bietet Ihnen dazu alle gängigen diagnostischen und therapeutischen Verfahren an. Dabei setzen wir die Sonographie und die Endoskopie ein, die wir sowohl bei ambulanten als auch stationären Patient*innen durchführen.

weitere Informationen

Die Endoskopie ist eine der Kernkompetenzen unserer Klinik, die wir sowohl bei ambulanten als auch stationären Patienten durchführen. Mit Hilfe flexibler optischer und kleinster mikrochirurgischer Sonden und Instrumente können wir Erkrankungen des Verdauungstraktes untersuchen (mittels Aufnahme von Bildern, Videos und Entnahme von Gewebeproben (Biopsien) und direkt im Körperinneren (minimal invasiv) behandeln. Diese Eingriffe werden von ausgewiesenen Spezialisten unserem Team durchgeführt. Dafür steht uns die modernste Technik zur Verfügung. Notfälle werden rund um die Uhr versorgt.

Untersuchungs- und Behandlungsverfahren:

  • Magenspiegelung (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie) (ÖGD)
  • Dickdarmdarmspiegelung (Koloskopie)
  • Endoskopische Gallen- und Bauspeicheldrüsengang-Darstellung (Endoskopisch Retrograde Cholangio-Pankreatikographie) (ERCP)
  • Äußere Gallenwegsableitung (Perkutane Transhepatische Cholangiodrainage) (PTCD)
  • Endoskopischer Ultraschall (EUS)
  • Kapselendoskopie (Wireless Capsule Endoscopy) (WCE)
  • Erweiterte Dünndarmendoskopie (Ballon-Enteroskopie, Doppel-Ballon-Enteroskopie)
  • Lasertherapie
  • Magensäuremessung (pH-Metrie)

Oberärztliche Leitung: Dr. med. Nataly Bürgel
Pflegeleitung:  Silke Boddin

weitere Informationen

Die Sonographie (einschließlich der Endosonographie) ist eine weitere Kernkompetenz unserer Klinik, die wir sowohl bei ambulanten als auch stationären Patient*innen durchführen. Mit verschiedenen Ultraschallsonden können wir Erkrankungen des Verdauungstraktes sowie des Stütz- und Bewegungsapparates erkennen, untersuchen (mittels Aufnahme von Bildern, Videos, Flußprofilen und mit Entnahme von Gewebeproben (Biopsien) und in einigen Fällen auch direkt im Körperinneren (minimal-invasiv) behandeln. Neben der klassischen B-Bild-Darstellung, stehen uns eine Reihe weiterer Techniken, wie  kontrastverstärkte- (CEUS), Farbduplex- und Power-Doppler-Sonographie zur Verfügung. Diese Untersuchungen und Eingriffe werden von ausgewiesenen Spezialist*innen unseres Teams durchgeführt. Dafür steht uns modernste Technik zur Verfügung.

Oberärztliche Leitung: Dr. med. Jens Berger

weitere Informationen

Die Infektiologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin und befasst sich mit Infektionserkrankungen durch Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten.

Wir behandeln akute, chronische, wiederkehrende (rezidivierende) oder widerstandsfähige (resistente) Infektionen sowohl mit einheimischen als auch exotischen Erregern (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten),

  • die häufig den Verdauungstrakt betreffen (z.B. infektiöse Hepatitis, Leberabszess durch Bakterien oder Parasiten [z.B. Echinococcus multilocularisEchinococcus granulosusSchistosoma Varianten, Fasciola Varianten], Cholangitis, Peritonealabszess, Infektionen mit Clostridioides difficile oder Helicobacter pylori),
  • den Stütz- und Bewegungsapparat (z.B. Infektionen im Zusammenhang mit biologischen und anderen immunsuppressiven Therapien, Gelenkinfektionen, Osteitis, Osteomyelitis, Infektionen von Gelenkprothesen, Spondylitis, Spondylosdiszitis),
  • das Herz-Kreislaufsystem (z.B. Endokarditis, Infektion von künstlichen Herzklappen und Gefäßprothesen),
  • die Lunge (z.B. atypische Pneumonie, Tuberkulose, Atypische Mykobakteriosen (z.B. Mycobacterium avium intracellulare [MAI]), Respiratorische Synzytial-Virus-Infektionen (RSV), SARS-CoV-2 [Covid-19], Infekte mit Peumocystis jiroveciiMucormycesAspergillus),
  • das Gehirn oder die Hirnhäute (z.B. Menigitis, Enzephaltitis), wie sie bei immungesunden aber auch Menschen mit angeborenen (z.B. Immunglobulinmangel, Mukoviszidose) oder erworbenen Immundefekten auftreten (z.B. HIV-Infektion, AIDS oder unter laufender immunsuppressiver Therapie bei chronischen Entzündungen oder Tumoren (z.B. biologischer Therapie mit monoklonalen Antikörpern oder small molecules in den Bereichen Gastroenterologie und Hepatologie und Rheumatologie).

Oberärztliche Leitung: N.N.

weitere Informationen

Die Rheumatologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin und fokussiert entzündliche Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (z.B. Arthritis, Spondyloarthritis, Vaskulitis oder Kollagenosen) und deren Komplikationen.

Oberärztliche Leitung: Dr. med. Jutta Weinerth

weitere Informationen

Auf dem neuesten Stand

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Wir bieten unseren Mitarbeitenden sowie interessierten Kolleg*innen aus anderen Kliniken und dem niedergelassenen Bereich regelmäßig Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Hierzu führen unsere Ärzt*innen sowie Expert*innen selbst interne und externe Veranstaltungen durch. Zudem verstehen wir uns als Ausbildungszentrum für Ärzt*innen außerhalb unseres Klinikums und nehmen regelmäßig an nationalen und internationalen Kongressen und Symposien teil, um auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu bleiben.

Unsere Klinik bringt sich aktiv in die Ausbildung von jungen Kolleg*innen ein. Falls Sie die Weiterbildung zur Internistin oder zum Internisten an unserem Haus durchlaufen oder sich für den Schwerpunkt Gastroenterologie und Hepatologie, den Schwerpunkt Rheumatologie oder die Zusatzbezeichnung Infektiologie entscheiden, freuen wir uns, Sie in unserem Team zu begrüßen..

Unsere Weiterbildungsbefugnisse:

  • Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin
  • Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie und Hepatologie
  • Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Rheumatologie
  • Zusatzbezeichnung Proktologie
  • Zusatzbezeichnung Infektiologie
Ärztinnen und Arzt gehen einen Gang entlang

Weiterbildung Facharzt/-ärztin Innere Medizin

Bei uns sollen sich aus motivierten Ärztinnen und Ärzten fundiert ausgebildete Internistinnen und Internisten entwickeln. Das ermöglicht Ihnen unsere Weiterbildung „aus einer Hand“.

Unsere ambulanten Einrichtungen und Angebote

Unsere Qualität zeichnet uns aus