Die Strahlentherapie (auch Radioonkologie genannt) ist eine der wesentlichen Säulen der Krebsbehandlung. Sie kommt im Verlauf einer Krebserkrankung bei mehr als 60 Prozent der Patienten zum Einsatz. Erfahrene Fachärztinnen und Fachärzte arbeiten im Dialog mit anderen Abteilungen unseres Klinikums ein individuelles Therapiekonzept für Sie aus. Das Hauptziel all unserer Maßnahmen ist die Bekämpfung der lokalen Krebserkrankung bei maximaler Schonung der wichtigen Funktionen und gesunden Organe, sowie eine die ganze Person umfassende Begleitung und Fürsorge.

Außenaufnahme von Haus O mit Sitz der Radioonkologie

Außenaufnahme von Haus O mit Sitz der Radioonkologie

Unser Team ist auf die Bestrahlung bei Tumorerkrankungen spezialisiert, zum Beispiel bei Brustkrebs (Mammakarzinom), Prostatakrebs, Tumoren im Kopf-Hals-Bereich, Hirntumoren (sowohl bösartige als auch gutartige Raumforderungen, Metastasen), Lungenkrebs und Metastasen anderer Tumoren in der Lunge, Gebärmutterkrebs (Uteruskarzinom, Zervixkarzinom), Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom), Darmkrebs (Rektumkarzinom), Knochentumoren (Sarkome) sowie bei seltenen Weichteiltumoren. Darüber hinaus nutzen wir die Möglichkeiten der Strahlentherapie zur Schmerzbehandlung bei Gelenkerkrankungen (Röntgentiefentherapie), wie Arthrose der großen und kleinen Gelenke.

Während der Behandlung ist es unser Ziel, dass Sie in Ihrer gewohnten heimatlichen Umgebung bleiben können. Aus diesem Grund streben wir die ambulante Behandlung in unserer Ambulanz an. Ist eine intensive medizinische Betreuung erforderlich, stehen 12 Betten auf einer interdisziplinären internistischen Station zur Verfügung.

So erreichen Sie uns

Kontaktinformationen

Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie

Kommissarische Leitung: Dr. med. Franziska Winkelmann
Chefarztsekretariat: Manina Barabas

0331 241-36802

0331 241-36800

manina.barabas@klinikumevb.de

Charlottenstraße 72, 14467 Potsdam


Lageplan

Ambulanz in der Praxis für Strahlentherapie des MVZ

Anmeldung (täglich von 07:30 – 14:30 Uhr)

0331 241-36831

Bestrahlung: 0331 241-36845

Brachytherapie: 0331 241-36851

Charlottenstraße 72, 14467 Potsdam

Haus O, Ebene 1

Zugänge: Charlottenstraße 72, Berliner Straße 150 und Gutenbergstraße (Zufahrt Besucherparkplatz)

 

Unsere Behandlungsschwerpunkte

Wir bieten Ihnen das gesamte Spektrum der modernen Strahlentherapie an. Wir therapieren bösartige und gutartige Erkrankungen, allein oder in Kombination mit einer Chemo- oder Immuntherapie nach dem neuesten Stand der Wissenschaft. In enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den Kliniken unseres Hauses sowie der zuweisenden Kliniken anderer Krankenhäuser werden fachübergreifend patientenindividuelle Therapiekonzepte erarbeitet und durchgeführt.

Spezielle Bestrahlungstechniken, wie die intensitätsmodulierte (IMRT/VMAT), bildgeführte (IGRT) und atemgesteuerte Radiotherapie werden patientenindividuell zur möglichst schonenden Behandlung eingesetzt. Die stereotaktische Hochpräzisionsbestrahlung mittels moderner Linearbeschleuniger erlaubt es uns, auch atemverschiebliche Tumoren, beispielsweise in der Lunge oder der Leber, präzise, radiochirurgisch, zu behandeln. Ein spezialisiertes interdisziplinäres Team bietet eine in der Region einzigartige Expertise zur Brachytherapie, insbesondere des Prostatakarzinoms, Zervixkarzinoms und des Mammakarzinoms, an.

  • gesamtes Spektrum der modernen Radioonkologie
  • nichtinvasive bildgeführte robotergesteuerte intra- und extrakranielle Radiochirurgie und Hochpräzisionsbestrahlung, einschließlich Rapid Arc und atemgesteuerte Bestrahlung von Tumoren
  • VMAT (volumetrisch modulierte Arc-Therapie), kon. IMRT (Intensitätsmodulierte Radiotherapie), IGRT (Bildgeführte Strahlentherapie) und hochpräzise Verfahren der Radiochirurgie (Stereotaxie)
  • Bestrahlung gutartiger degenerativer Erkrankungen, entzündlicher Erkrankungen und Dermatosen, sowie Keloide,
  • posttherapeutische Verlaufskontrollen zur Erfassung und Behandlung akuter und chronischer Toxizitäten bzw. Evaluierung des Therapieansprechens
  • Brachytherapie (Kopf, Hals, Lunge, Speiseröhre, Brust, Gebärmutter, Vagina, Prostata)
  • Definitive primäre Strahlentherapie (von außen also perkutan, von Innen als Afterloading oder kombiniert mit Medikamenten also Radiochemotherapie) bei Tumoren von Gehirn, Auge, Ohr, Nase, Mund, Kehlkopf, Ösophagus (Speiseröhre), Lunge, Magen, Leber, Pankreas (Bauchspeicheldrüse), Harnblase, Prostata, Hoden, Gebärmutter (Zervix, Corpus uteri), Scheide (Vagina, Vulva), Rektum (Enddarm), Anus, sowie Tumoren der Haut, Knochen, und des Blutes und des Lymphsystems (myeloproliferative Erkrankungen, Lymphome)
  • präoperativ/neoadjuvant (mit oder ohne simultane Chemotherapie) bei lokal fortgeschrittenen Tumoren, z. B. Lungen, Rektum (Enddarm), Ösophagus
  • postoperativ/adjuvant bei Tumoren von Gehirn, Auge, Ohr, Nase, Mund, Kehlkopf,  Lunge, Magen, Leber, Pankreas, Harnblase, Prostata, Hoden, Gebärmutter (Zervix, Corpus uteri), Scheide (Vagina, Vulva) sowie Tumoren der Haut, Knochen
  • Alle Metastasen bei den o. g. Erkrankungen
  • Brachytherapie, d. h. intrakavitäre Bestrahlung von gynäkologischen Tumoren (Zervix, Vagina, Korpus uteri), die endoluminale Kontaktbestrahlung (Ösophagus, Bronchus, Trachea, Analkanal, Gallengang), interstitielle Bestrahlung (z. B. von Kopf/Halstumoren oder inoperable Lokalrezidive), Kontaktbestrahlung in Moulagentechnik oder Flapp (Hauttumore, Tumore der Mundschleimhaut oder in Körperhöhlen)
  • Strahlentherapie gutartiger Erkrankungen des Knochen- und Skelettsystems, wie Periarthiritis humeroscapularis, Epikondylitis, Kalkaneussporn), endokrine Orbitopathie, Induratio penis plastica, Schweißdrüsenabszess, Prophylaxe hetererotroper Ossifikationen, Keloidprophylaxe
  • komplementäre Onkologie und Palliativmedizin
  • Teilnahme an uni- und multizentrischen Therapiestudien
  • Linearbeschleuniger (Varian TrueBeam®) mit bildgeführter volumetrisch modulierter Arc-Therapie (VMAT) sowie robotergesteuerter intra- und extrakranieller Radiochirurgie und Hochpräzisionsbestrahlung
  • Linearbeschleuniger (Varian TrueBeam®) für Präzisionsbestrahlung mit sehr breitem Anwendungsspektrum
  • Neuestes Afterloadinggerät
  • CT Sensation open (24 Zeilen, CT-gesteuerte Brachytherapie)
  • virtuelle Simulation
  • Bestrahlungsplanung basierend CT, PET-CT, MRT

Auf dem neuesten Stand

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Wir bieten unseren Mitarbeitenden sowie interessierten Kolleg*innen aus anderen Kliniken und dem niedergelassenen Bereich regelmäßig Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Hierzu führen unsere Ärzt*innen sowie Expert*innen selbst interne und externe Veranstaltungen durch. Zudem verstehen wir uns als Ausbildungszentrum für Ärzt*innen außerhalb unseres Klinikums und nehmen regelmäßig an nationalen und internationalen Kongressen und Symposien teil, um auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu bleiben.

Unsere Klinik bringt sich aktiv in die Ausbildung von jungen Kolleg*innen ein. Falls Sie die Weiterbildung zur xxx oder zum xxx an unserem Haus durchlaufen, freuen wir uns, Sie in unserem Team zu begrüßen.

Unsere Weiterbildungsbefugnis:

  • Strahlentherapie (60 Monate)

Unsere Qualität zeichnet uns aus