Das Klinikum EvB betreibt in Potsdam mehr als 1.100 Betten und bietet ein umfassendes medizinisches Leistungsspektrum in über 38 Kliniken und Fachbereichen an. Jährlich werden hier über 2.000 Kinder geboren, 48.000 Menschen in der Notaufnahme erstversorgt und gut 35.000 Menschen finden stationäre Hilfe durch innovative Spitzenmedizin. Das Klinikum gehört zu den größten Arbeitgebern in der Metropolregion Berlin/Brandenburg.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit wird zwischen unseren Expertinnen und Experten groß geschrieben, zum Beispiel in zertifizierten Zentren wie dem Brustzentrum und Magen-Darmzentrum, dem Onkologischen Zentrum oder der Schlaganfall-Spezialeinheit „Stroke Unit“. Am Campus Potsdam in der Charlottenstraße befinden sich ebenfalls Sanitätshäuser, eine Apotheke, der DRK-Blutspendedienst, ein Hörgeräteakustiker und Optiker und vieles mehr.

Stark in Ausbildung

Seit vielen Jahren bildet das Potsdamer Klinikum den eigenen beruflichen Nachwuchs aus. In 15 Ausbildungsgängen in den Bereichen Pflege und Medizinisch-Technischer Assistenz sowie in weiteren Heilberufen bieten wir über 350 Ausbildungsplätze an. Zudem ist das Klinikum EvB Praxispartner für das Studium Humanmedizin (Staatsexamen) der Health and Medical University Potsdam HMU. Ein Praktisches Jahr (PJ) kann in Potsdam ebenfalls durchgeführt werden. Ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm, das auch externen Interessenten zu Verfügung steht, vervollständigt das akademische Angebot.

Am Gesundheitscampus Potsdam arbeiten zahlreiche stationäre und ambulante Einrichtungen interdisziplinär zusammen und nutzen technische und räumliche Kapazitäten gemeinsam. Dadurch bieten wir den uns anvertrauten Menschen der Region eine umfassende und integrierte Gesundheitsversorgung an einem Ort, die von der allgemeinen haus- und fachärztlichen ambulante Betreuung über stationäre Diagnostik und Therapie bis hin zur Nachsorge reicht. Das Klinikum Ernst von Bergmann gehört damit nicht nur in der Landeshauptstadt Potsdam, sondern auch im Land Brandenburg und im westlichen Berlin zu den tragenden Säulen in der medizinischen Versorgung der Bevölkerung.

Das Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam in Zahlen

gut 1100 Pflegende am Campus Potsdam
rund 570 Ärztinnen und Ärzte im Einsatz
mehr als 35000 stationäre Patient*innen jährlich
Portraitfoto Brigitte Meier

„Die medizinische Versorgung der Potsdamer und Brandenburger Bevölkerung ist ein wichtiger Bestandteil der kommunalen Daseinsvorsorge. Wir im Klinikum Ernst von Bergmann übernehmen Verantwortung, um den Menschen die beste medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Niveau und über alle Lebensabschnitte hinweg zu bieten. Unser Anspruch ist es, für die Menschen da zu sein, für alle Menschen.“

Brigitte Meier, Vorsitzende des Aufsichtsrats Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam

Die Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam gGmbH fungiert als Muttergesellschaft der Ernst von Bergmann Gruppe. Die Ernst von Bergmann Gruppe umfasst insgesamt 15 Gesellschaften und gehört in Potsdam, im Land Brandenburg sowie im westlichen Berlin zu den tragenden Säulen der Gesundheitsversorgung. Mit ihren vielfältigen, leistungsfähigen und gut vernetzten Einrichtungen sie für die Zukunft gut gerüstet, auch und vor allem dank des täglichen Engagements der mehr als 4.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

In der Muttergesellschaft, der Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam gGmbH, sind das Management sowie die wesentlichen Zentralen Einrichtungen, Geschäftsbereiche, Stabstellen und Beauftragte verortet, die aus dieser Funktion heraus auch Leistungen für die Tochtergesellschaften und Beteiligungen erbringen.

Gesundheit fördern. Leben gestalten.

Ernst von Bergmann. Eine Gruppe

Die Ernst von Bergmann Gruppe setzt sich für Gesundheit und eine gesunde Lebensgestaltung ein. Sie ermöglicht den Menschen Zugang zu spitzenmedizinischen Leistungen, guter Pflege, gesundheitlicher Vorsorge und vielem mehr. Vorsorge, Heilung, Rehabilitation und Pflege: Durch die Verknüpfung all dieser Bereiche schaffen wir ganzheitliche Angebote für gute Gesundheit in vielen Lebenslagen – das sorgt für ein Plus an Lebensqualität.

Mehr erfahren über die Ernst von Bergmann Gruppe

Ernst von Bergmann

Über unseren Namensgeber

Der Namensgeber unseres Klinikums ist der Chirurg Ernst von Bergmann (1836-1907). Wie seiner Zeit Robert Koch auf dem Gebiet der Bakteriologie sowie der Physiker Röntgen auf dem Gebiet der Bestrahlungseinrichtungen, so war Ernst von Bergmann ein prägender Arzt in der Entwicklung der modernen Chirurgie.

1890 entschied sich von Bergmann, den Wohnsitz der Familie nach Potsdam zu verlegen. 1899 führte er die erste Appendectomie als Gastarzt im damaligen Städtischen Krankenhaus in Potsdam durch. 

Mehr erfahren