In unserer Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie werden alle Verletzungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates behandelt. Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der Rekonstruktion nach Verletzungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Im Jahr werden über 3.000 Patient*innen in unserer Klinik behandelt; ein großer Teil der Operationen wird in minimal-invasiver Technik ausgeführt.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Alterstraumatologie. Gemeinsam mit der Klinik für Geriatrie sind wir auf die Behandlung von Verletzungen aller Schweregrade des alten Menschen spezialisiert.

Symbolbild Krankenbetttransport

Symbolbild Krankenbetttransport

©spotmatikphoto – stock.adobe.com

Unsere Zertifizierungen

Als zertifiziertes Überregionales Traumazentrum (ÜTZ) sind wir im Bereich der Behandlung schwerverletzter Unfallpatienten ein starker Partner in der Region und Teil des TraumaNetzwerk Berlin.

 

 

 

 

Unsere Klinik ist zudem auf die Behandlung von berufsgenossenschaftlich versicherten Arbeits- und Wegeunfällen spezialisiert.

Die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie ist als SAV-Klinik der Berufsgenossenschaften zugelassen.

So erreichen Sie uns

Kontaktinformationen

Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Chefarzt: Prof. Dr. med. Gerrit Matthes
Chefarztsekretariat: Katrin Körber

0331 241-35402

0331 241-35400

katrin.koerber@klinikumevb.de

Charlottenstraße 72, 14467 Potsdam


Lageplan

 

 

Unsere Behandlungsschwerpunkte

In unserer Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie behandeln wir sowohl ambulant als auch stationär. Wo immer sinnvoll und möglich arbeiten wir mit minimal-invasiven Verfahren, da diese für Sie als Patientin oder Patient besonders schonend sind. Sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie setzen wir auf moderne Technik – dazu gehört die dreidimensionale Darstellung aus dem Körperinneren in Echtzeit während einer Operation ebenso wie die modernste Röntgenuntersuchung mit digitaler Bildverarbeitung.

  • Dorsale und ventrale Stabilisierungen bei akuten Verletzungen (Frakturen) der HWS/BWS/LWS
  • Operative Versorgung akuter und chronischer Erkrankungen (Entzündungen, Tumore) der gesamten Wirbelsäule

Offene und geschlossene operative Stabilisation des vorderen und hinteren Beckenringes und des Acetabulums

  • Arthroskopische Diagnostik und Operationen aller großen Gelenke
  • Alle offenen und geschlossenen Osteosyntheseverfahren bei Frakturen
  • Korrektureingriffe bei Fehlstellungen
  • Endoprothetischer Ersatz von Schulter -, Ellenbogen-, Hüft- und Kniegelenk nach Trauma
  • Frakturen und Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
  • Primärer endoprothetischer Ersatz von Hüft – und Kniegelenk bei Frakturen; Ellenbogen und Schulter
  • Prothesenwechsel bei periprothetischen Frakturen
  • Arthroskopische Diagnostik und Operationen an Knie- und Sprunggelenk
  • Arthroskopische Ersatzplastiken des vorderen und hinteren Kreuzbandes
  • Alle offenen und geschlossenen Osteosyntheseverfahren bei Frakturen
  • Korrektureingriffe bei Fehlstellungen
  • Frakturen des Fußskelettes, Sehnenverletzungen, Nervenkompressionssyndrome, Korrektur –und plastische Eingriffe, Tumore
  • Korrektureingriffe bei Zehenfehlstellungen (Hallux valgus, Hammerzehen)
  • Korrekturosteotomien bei erworbenen Achsenfehlstellungen der oberen und unteren Extremitäten sowie der Wirbelsäule
  • Operative Behandlung von Pseudarthrosen
  • Kallusdistraktion und Segmenttransport
  • Weichteildeckung durch Hauttransplantation und Lappenplastiken
  • Gemeinsam mit der Klinik für Geriatrie betriebene Alterstraumatologie
  • Abgestimmte operative Behandlung von Verletzungen aller Schweregrade des alten Menschen
  • Stationäre geriatrisch-traumatologische Rehabilitation
Portraitfoto Prof. Dr. med. Gerrit Matthes

Unser Team der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie steht rund um die Uhr zur Verfügung, um nach Unfällen oder bei Verletzungen umgehend professionelle Hilfe zu leisten. Vom Unfall bis zur Rehabilitation.

Prof. Dr. med. Gerrit Matthes, Chefarzt

Auf dem neuesten Stand

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Wir bieten unseren Mitarbeitenden sowie interessierten Kolleg*innen aus anderen Kliniken und dem niedergelassenen Bereich regelmäßig Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Hierzu führen unsere Ärzt*innen sowie Expert*innen selbst interne und externe Veranstaltungen durch. Zudem verstehen wir uns als Ausbildungszentrum für Ärzt*innen außerhalb unseres Klinikums und nehmen regelmäßig an nationalen und internationalen Kongressen und Symposien teil, um auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu bleiben.

Unsere Klinik bringt sich aktiv in die Ausbildung von jungen Kolleg*innen ein. Falls Sie die Weiterbildung zur Chirurgin oder zum Chirurgen an unserem Haus durchlaufen oder sich für den Schwerpunkt Orthopädie und Unfallchirurgie entscheiden, freuen wir uns, Sie in unserem Team zu begrüßen.

Unsere Weiterbildungsberechtigung:

  • Orthopädie und Unfallchirurgie (54 Monate)

  • Spezielle Unfallchirurgie (36 Monate)

Unsere Qualität zeichnet uns aus

Unsere ambulanten Einrichtungen und Angebote