Selbstständig werden und bleiben

Zentrum für Geriatrie

Das multiprofessionelle Team unserer modernen Klinik für Altersmedizin (Geriatrie) widmet sich speziell den älteren Patient*innen. Durch die Kombination der Behandlung bei einer akut aufgetretenen Erkrankung mit rehabilitativen Maßnahmen streben wir gleichzeitig Heilung und Rückkehr zur früheren Selbstständigkeit an.

Unsere geriatrischen Tageskliniken in Forst und Spremberg stellen das notwendige Bindeglied zwischen stationärer und ambulanter Behandlung dar.

Aufnahmegespräch in der Geriatrie

Alexander Raths – stock.adobe.com

So erreichen Sie uns

Klinik für Geriatrie

Chefärztin: Dr. med. Cornelia Brenneis
Sekretariat: Annekatrin Meier

03562 985-214

Robert-Koch-Straße 35, 03149 Forst

Lageplan

Portraitfoto Dr. med. Cornelia Brenneis

„Unsere Klinik ist demenzfreundlich zertifiziert nach Silviahemmet."

Dr. med. Cornelia Brenneis, Chefärztin

Filmbeitrag zur Geriatrie

Filmbeitrag zur Geriatrie

In unserer Klinik für Geriatrie (Altersmedizin), einem Teilgebiet der Inneren Medizin, behandeln wir ältere Patient*innen in einem Lebensalter über 70 Jahre. Diese Patient*innen weisen in ihrem fortgeschrittenen Alter eine Vielzahl an Krankheiten (Multimorbidität) und altersbedingten Funktionseinschränkungen auf, die mit einer erhöhten Gebrechlichkeit einhergehen. Erkrankungen im Alter können sich unterschiedlich äußern und sind oft sehr schwierig zu diagnostizieren.

Gerade ältere und betagte Patient*innen brauchen daher einen ganzheitlichen Behandlungsansatz, der in der Geriatrie der Lausitz Klinik verfolgt wird. Hierbei sind neben den speziellen medizinischen auch rehabilitative Behandlungsansätze zur Aktivierung bestehender oder verlorener körperlicher und geistiger Fähigkeiten wichtig.

Bei der Diagnostik und Therapie der akuten oder chronischen Krankheiten kommen aktuellste Behandlungsmethoden und modernste Medizintechnik zum Einsatz.

Die Behandlung der geriatrischen Patient*innen erfolgt durch ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Ärzt*innen, Pflegepersonal, Physiotherapeut*innen, Ergotherapeut*innen, Logopäd*innen, Psycholog*innen und Sozialarbeiter*innen.

Wir orientieren uns an Ihren persönlichen Bedürfnissen mit dem Ziel, Ihre Selbständigkeit und Lebensqualität wieder herzustellen oder zu erhalten. Zu Beginn der Behandlung führt jede Profession des Behandlungsteams eine Eingangsuntersuchung (das sogenannte Geriatrische Assessment) durch.

Für jede Patientin und für jeden Patienten wird gemeinsam ein persönlicher Therapieplan erstellt, der in den wöchentlichen Teamsitzungen den Fortschritten angepasst wird. Wichtige Partner sind die Angehörigen, die frühzeitig in den Behandlungsprozess einbezogen werden.

Als Besonderheit hält die Abteilung Geriatrie eine differenzierte neuropsychologische Diagnostik vor. Diese beinhaltet die fundierte Abklärung von Hirnleistungsstörungen bei Verdacht auf Demenz oder die Feststellung einer Depression.

Nach der abgeschlossenen Befunderhebung erfolgt eine ausführliche Beratung mit Ihnen und Ihren Angehörigen zum festgestellten Krankheitsbild, den Therapiemöglichkeiten und der Prognose.

Leistungen und Schwerpunkte

  • spezielle Eingangsuntersuchung (Geriatrisches Assessment)
  • Abklärung der Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Abklärung des individuellen Hilfsmittelbedarfs
  • Abklärung von Sturzgefahr, Mangelernährung, Demenz und Depression
  • Muskelaufbau- und Koordinationstraining
  • Lymphdrainage, Massage, Wärme- oder Kältetherapie
  • Aktivierung der Feinmotorik
  • Training von Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Training von Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Therpaie von Sprach-, Sprach- und Schluckstörungen
  • Therapie von Hirnleistungsstörungen und Depression
  • Versorgung mit Mobilitätshilfen
  • Versorgung mit Hilfsmitteln für das tägliche Leben
  • Prothesenersorgung und -training
  • interdisziplinäres medizinisches Angebot
  • moderne Diagnostik- und Therapiekonzepte
  • Einbeziehung Ihrer Wünsche und Ziele
  • individuell geplante Behandlung
  • Aktivierend-therapeutische Pflege
  • freundliche Zimmer mit moderner Ausstattung
  • frühzeitige Einbeziehung Ihrer Angehörigen
  • kompetenter Sozialdienst
  • auf Wunsch Seelsorge
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Erkrankungen der Lunge und Bronchien
  • Neurologische Erkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Gefäßerkrankungen
  • Erkrankungen des Gehirns und der Psyche
  • Chronische Wunden, auch nach Amputation
  • Chronische Schmerzen
  • Mangelernährung
  • Sturzkrankheit
  • die Beseitigung oder größtmögliche Linderung Ihrer Beschwerden
  • die bestmögliche Wiederherstellung Ihrer körperlichen Funktionen und geistigen Fähigkeiten

Unser Team für Ihre Behandlung

Unsere tagesklinischen Einrichtungen und Angebote