Herzlich willkommen in der Praxis für Neurochirurgie in Potsdam. In unserer Praxis sind sind vier erfahrene Fachärzt*innen für Neurochirurgie und drei Arzthelferinnen tätig. Wir behandeln das gesamte Spektrum der Neurochirurgie.

 

Aufnahmebilder eines Gehirns

B. BOISSONNET / BSIP – Adobe Stock

So erreichen Sie uns

Kontakt

Praxis für Neurochirurgie
Dr. med. Träger, Priv.-Doz. Dr. med. Kuhn, Dr. med. Dickel, Dr. med. Joswig

0331 241-37953

0331 241-37950

neurochirurgie@mvzevb.de

Hebbelstraße 1, 14467 Potsdam

Zugang zur Praxis über das Gebäude der Poliklinik (Haus J). Sie finden uns in der Ebene 3 (J3). Ein Fahrstuhl ist vorhanden; der Zugang zur Praxis ist behindertengerecht.

Lageplan

Offizielle Anschrift 
Praxis für NeurorchirurgieMedizinisches Versorgungszentrum (MVZ), Charlottenstraße 72, 14467 Potsdam

Sprechzeiten

Montag 07:00 – 14:00 Uhr
Dienstag 07:00 – 15:00 Uhr
Mittwoch 07:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag 07:00 – 13:00 Uhr
Freitag 07:00 – 15:00 Uhr


Termine nach Vereinbarung

Unser Konzept

Die komplette Neurochirurgie – alles aus einer Hand! Unser Konzept bietet Ihnen eine vollständige neurochirurgische Versorgung – ambulant oder stationär. Durch die enge räumliche und personelle Verbindung mit der Klinik für Neurochirurgie des Klinikum Ernst von Bergmann ist eine schnelle Anbindung an stationäre Behandlungen gesichert. Somit können wir von Ihrem ersten Besuch unseres MVZ über den stationären Aufenthalt in der Klinik bis hin zur Betreuung nach Ihrem Krankenhausaufenthalt eine Behandlung aus einer Hand ermöglichen.

Selbstverständlich ist auch eine komplette ambulante Therapie möglich. Durch die Kooperationspartner der Poliklinik können zudem zusätzliche Untersuchungen zeitnah und ohne große Wege organisiert werden.

Unser Leistungsspektrum

Unser Behandlungsspektrum unterteilt sich in Erkrankungen der Wirbelsäule, Erkrankungen der Gehirns sowie peripherer Nerven und umfasst auch das Gebiet der neurochirurgischen Schmerzbehandlung.

Im Bereich der Wirbelsäule sind wir spezialisiert auf degenerative Veränderungen der Wirbelsäule. Neben minimalinvasiven und mikrochirurgischen Operationen bieten wir ebenso konservative Behandlungsmaßnahmen und interventionelle Schmerztherapie an. Wir erarbeiten mit Ihnen als Patient*in ein individuelles Konzept zu Bewältigung Ihrer Rückenschmerzen.

Im tumorchirurgischen Bereich bieten wir Ihnen Betreuung und Behandlung von Gehirn- und Rückenmarkstumoren. Durch die enge Verbindung zu  Neurologie, Onkologie und Strahlentherapie gewährleisten wir eine zeitgemäße und hochqualifizierte Therapie. Auch nach einer Operation sind wir somit in der Lage, unseren Patient*innen weiter die nötige fachliche Betreuung zukommen zu lassen.

Als Neurochirurg*innen sind wir ebenso auf die Operation peripherer Nerven spezialisiert. Hierunter fallen vor allem die Nervenkompressionssyndrome wie das Carpaltunnelsyndrom oder das Sulcus Ulnaris Syndrom. Alle wichtigen elektrophysiologische Untersuchungen können vor und nach der Operation in unserer Poliklinik durchgeführt werden.

  • Hirntumore (Gliome, Meningeome, Metastasen)
  • Tumoren der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) und Sellaregion (Kraniopharyneome)
  • Zysten (Arachnoidal-, Kolloid-, Epi-/Dermoidzysten)
  • Hirnblutungen
  • Gefäßmissbildungen (Aneurysmen, AV-Malformationen, Kavernome, AV-Fisteln)
  • Hydrocephalus und Fehlbildungen des Gehirns
  • Schädel-Hirn-Verletzungen (Schädelbrüche, Hirnblutungen, gesteigerter Hirndruck)
  • Entzündungen des Nervensystems (Abszesse, Empyeme)
  • Prozesse der Augenhöhle un der Sehnerven
  • Rückenmarks- und rückenmarksnahe Tumoren (Gliome, Meningeome, Neurinome, Metastasen)
  • Fehlbildungen (Syringomyelie, Spina bifida)
  • Gefäßmissbildungen (AV-Fisteln, Angiome)
  • Degenerative Wirbelsäulenerkankungen (Bandscheibenvorfälle, Wirbelkanaleinengungen, Wirbelgleiten)
  • Entzündliche Wirbelsäulenenkrankungen (Bandscheibenentzündungen, Abszesse)
  • Wirbelsäulenverletzungen (Wirbelbrüche, Blutungen)
  • Tumoren peripherer Nerven (Neurinome, Schwannome)
  • Nervenverletzungen
  • Engpasssyndrome (Carpaltunnelsyndrom, Sulcus Ulnarissyndrom)
  • Nervenbiopsien
  • Infiltration und Thermoläsion der kleinen Wirbelgelenke und des Iliosakralgelenks
  • Nervenblockaden
  • Rückenmarks- und Nervenstimulation
  • Behandlung der Trigeminusneuralgie

Unsere stationären Einrichtungen und Angebote