23 Nov
Medizinische Fort- und Weiterbildung
Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH Gebäude F, Raum 113 klein, Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam
23. - 24. November
Zwei Hände halten die Hand einer Patientin im Bett.

Halten der Hand im Bett

Gina Sanders - Fotolia

Inhalte

„Wenn nichts mehr zu machen ist, ist noch viel zu tun.“

Die Betreuung von Patienten und deren Angehörigen im letzten Lebensabschnitt der Patienten stellt Pflegende vor besondere Herausforderungen. In diesem Workshop werden Möglichkeiten zur ganzheitlichen, kreativen und individuellen Begleitung palliativer Patienten vorgestellt, um im stationären Alltag mehr Sicherheit zu erlangen. Während der zweitägigen Schulung werden theoretische Kenntnisse vermittelt sowie auch praktische Übungen durchgeführt. 

Schwerpunkte

  • körperliche, psychosoziale und spirituelle Probleme von Palliativpatienten 
  • Mundpflege mal anders 
  • Schmerzbehandlung 
  • Aromatherapie 
  • Was ist SAPV? 
  • Hospizdienst, Psychoonkologie, Seelsorge 
  • Pflege in der Finalphase, Umgang mit Verstorbenen

Zielgruppe: Pflegekräfte

Uhrzeit: jeweils von 08:00 – 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 190,00 € | Für Mitarbeitende der Ernst von Bergmann Gruppe ist die Teilnahme kostenfrei

Max. Teilnehmerzahl: 

Zertifizierung: RbP 10 Punkte  

Status
Plätze nicht vorhanden
Anmeldung

Teilnahmeanfrage für Mitarbeitende

Bitte melden Sie sich ausschließlich online über das SAP-Mitarbeiterportal (HCM) an. Hilfe (unter "Anmeldung").
 

Teilnahmeanfrage für externe Interessent*innen

Hier geht es zur Teilnahmeanfrage.

Wo

Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH

Gebäude F, Raum 113 klein

Charlottenstr. 72

14467 Potsdam

Referenten

Hilke Christoffel
Praxisanleiterin

Julia Lehmann
Gesundheits- und Krankenpflegerin

Klinikum Ernst von Bergmann,Potsdam 

Angaben zur Teilnehmenden

Angaben zur Rechnungslegung

Möchten Sie uns noch etwas zu Ihrer Anfrage mitteilen?