In der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie behandeln wir Erkrankungen des gesamten Verdauungstraktes, von der Speiseröhre (Ösophagus) über den Magen und Zwölffingerdarm (Duodenum) bis zum Dünndarm, Dickdarm (Kolon), Mastdarm (Rektum), Enddarm bis einschließlich des Schließmuskels und Analbereiches sowie Erkrankungen der Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse (Pankreas), Gallenblase und Gallenwege. Das Spektrum der Erkrankungen reicht von gut- und bösartigen Geschwülsten (Tumoren) über entzündliche Erkrankungen und angeborene Fehlbildungen bis zu akuten Verletzungen dieser Organe. Auch die Bauchwand mit Erkrankungen wie Leisten-, Nabel- und Narbenbrüchen (Hernien) sind Teil des Fachgebietes.

Im Rahmen der endokrinen Chirurgie behandeln wir gut- und bösartige Erkrankungen der Schilddrüse und Nebenschilddrüse. Abgerundet wird das chirurgische Spektrum durch eine Vielzahl gefäßchirurgischer und thoraxchirurgischer Eingriffen sowie Operationen bei krankhafter Fettsucht (Adipositas und Metabolische Chirurgie).

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie deckt somit, bis auf die Durchführung von Organtransplantationen, das gesamte Gebiet der Allgemein- und Viszeralchirurgie, der Gefäßchirurgie sowie der Thoraxchirurgie kompetent ab. Unsere Klinik ist Partner im Darmkrebs-, Bauchspeicheldrüsenkrebs- und Speiseröhrenkrebszentrum, die durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert sind.

Unsere Chirurginnen und Chirurgen bilden sich regelmäßig intern und extern fort, um beim rasanten Fortschritt der Medizin ständig aktuell informiert zu sein und sich neue Techniken anzueignen. Unsere Behandlungsstrategien orientieren sich an gültigen nationalen und internationalen Leitlinien, damit Sie die beste etablierte Behandlung erfahren.

Gebündelte Kompetenz in spezialisierten Teams

Unsere Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie unterteilt sich in mehrere Spezialgebiete, die durch entsprechend ausgebildete Ärztinnen und Ärzte und ihre Teams geleitet werden. Dadurch können wir Ihnen mit nahezu allen operablen Krankheitsbildern kompetent und fachkundig helfen. Dabei setzen wir auf möglichst schonende und stets modernste minimalinvasive Operationsverfahren einschließlich der Roboter gestützten Chirurgie (Da Vinci) sowie eine effektive Behandlung mit passgenauer Schmerztherapie und frühzeitiger Mobilisation.

So erreichen Sie uns

Kontaktinformation

Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie

Chefarzt: Prof. Dr. med. Frank Marusch, FACS
Chefarztsekretariat: Sabrina Heidelberg

0331 241-35202

0331 241-35200

sabrina.heidelberg@klinikumevb.de

Charlottenstraße 72, 14467 Potsdam

Lageplan

Terminvergabe/Anmeldung für alle Sprechstunden:

Chefarztsekretariat: Sabrina Heidelberg

0331 241-35202

0331 241-35200

 

"Für jeden unserer Patienten beraten wir über die richtige, individuelle Behandlung. Dabei legen wir großen Wert auf schonende und innovative Operationsverfahren, damit Sie schnell wieder fit sind."

Prof. Dr. med. habil. Frank Marusch, FACS

Unsere Behandlungsschwerpunkte

Von der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie wird das gesamte Spektrum der Bauch-, Thorax- und Gefäßchirurgie abgedeckt. Neben der Versorgung akuter Notfälle behandeln wir alle gut- und bösartige Erkrankungen innerer Organe.

Darüber hinaus versorgen wir Krebspatientinnen und -patienten mit bösartigen Tumoren der Lunge, der Speiseröhre, des Magens, der Bauchspeicheldrüse (Pankreas), von Leber und Galle sowie des >Mast- und Dickdarms.  

Neben konventionell offenen Operationsverfahren führen wir wann immer möglich minimal-invasive (laparoskopische) Operationen durch.

Die chirurgische Behandlung von Krebserkrankungen der inneren Organe ist ein besonderer Schwerpunkt unserer Klinik. Wir versorgen bösartige Erkrankungen der Lunge, der Speiseröhre, des Magen, der Leber, der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) sowie des Dünn-, Dick- und Mastdarms (Rektum). Gemeinsam mit den anderen Fachabteilungen des Onkologischen Zentrums werden in interdisziplinären Tumorkonferenzen individuelle Behandlungspläne festgelegt. In unseren durch die DKG zertifizierten Zentren für Speiseröhrenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs und Darmkrebs bieten wir Ihnen eine fachübergreifende, interdisziplinäre und umfassende Versorgung für Diagnostik, Therapie, Vor- und Nachsorge.

Die endokrine Chirurgie beinhaltet die Erkrankungen der Hormon-produzierenden Organe wie Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Nebenniere sowie der neuroendokrinen Tumoren des Verdauungstraktes und der Bauchspeicheldrüse. Die endokrine Chirurgie erfolgt in enger Kooperation, vor allem mit der Klinik für Nephrologie, Endokrinologie und Diabetologie und der Klinik für Nuklearmedizin.


Zum Spektrum der Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie gehören folgende Krankheitsbilder:

  • Knotenstruma (auch Überfunktionsstruma)
  • Morbus Basedow
  • alle Karzinome der Schilddrüse und Nebenschilddrüse mit Lymphknotenentfernungen am Hals
  • Zweiteingriffe an der Schilddrüse (Rezidivstruma)
  • Strumen im Brustkorb
  • Entzündliche Schilddrüsenerkrankungen
  • Nebenschilddrüsenadenome

Adipositas, also starkes Übergewicht, ist eine chronische Erkrankung, die unbehandelt schwere Folgeerkrankungen nach sich ziehen kann. Mit unserem zertifizierten Adipositaszentrum helfen wir Ihnen bei der Reduktion des krankhaften Übergewichtes, um Folgeerkrankungen zu vermindern. In Zusammenarbeit mit der Klinik für Nephrologie, Endokrinologie und Diabetologie können hormonelle Ursachen untersucht und Begleiterkrankungen abgeklärt werden. Sollte eine operative Unterstützung zur Gewichtsreduktion erforderlich sein bereiten wir diese gemeinsam mit Ihnen vor und führen diese durch.

Wir verfügen über eine besondere Expertise in der Diagnostik und Therapie von Bauchwand- und Zwerchfellbrüchen (Hernien). Sowohl die Versorgung und Behandlung von Nabel- und Leistenbrüchen, als auch der übrigen Bauchwand, Zwerchfell- und Narbenhernien gehört in unserer Klinik zur täglichen operativen Routine.

Bei der operativen Versorgung von Leisten- und Bauchwandbrüchen wenden wir in der Regel minimal invasive Verfahren an. Auch die Behandlung von sehr großen Narbenbrüchen gehört in unser Spektrum.

In unserer Gefäßchirurgie für wir alle gefäßchirurgischen Operationen auf Spezialisten-Niveau und immer mit dem Ziel, Ihre Gesundheit zu erhalten oder wieder herzustellen durch – von der Halsschlagader über die Bauchaorta bis zur Krampfader.
 

Im Rahmen der Hepatobiliären Chirurgie bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum von Eingriffen an Nebennieren, Magen, Leber, Gallenwegen, Bauchspeicheldrüse und der Speiseröhre an.

 

Unsere Koloproktologie ist die erste ihrer Art in Brandenburg, die sich komplett auf die Behandlung von Erkrankungen des Dick- und Enddarms, sowie auf Erkrankungen der Analregion und des Beckenbodens spezialisiert hat. Ein großer fachlicher Schwerpunkt ist die Behandlung von kolorektalen Karzinomen, also bösartigen Tumoren des Dick- und Enddarmes. Bereits seit 2009 bieten wir Ihnen als einziges von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziertes >Darmkrebszentrum in Potsdam und Umgebung eine optimale und leitliniengerechte Therapie an. Der zweite große Schwerpunkt sind die proktologische Erkrankungen, also Erkrankungen, die die After- und Enddarmregion betreffen.

Der Bereich Thoraxchirurgie bietet Ihnen das gesamte thorax-chirurgische Operationsspektrum an. Dazu zählen Eingriffe an der Lunge, den Atemwegen, der Brustwand und der Organe des Brustraumes (Lunge, Zwerchfell, Mittelfellraum).

Die minimalinvasive Chirurgie hat sich in den vergangenen Jahren in weiten Bereichen als Standardverfahren durchgesetzt. Sie wird heute in unserer Klinik bei jedem geeigneten Patienten angewendet. Vorteile der minimal-invasiven Chirurgie sind neben kleineren Hautschnitten auch die geringere Beeinträchtigung und raschere Erholung der Patienten, weniger Schmerzen und letztlich eine frühere Entlassung aus dem Krankenhaus.

Jetzt einen Termin vereinbaren

Sie möchten für sich selbst oder Patient*innen einen Termin für eine stationäre Aufnahme oder eine Sprechstunde in unserer Klinik vereinbaren? Dann nutzen Sie unseren Terminservice. Bitte halten Sie den ausgestellten Überweisungs- oder Einweisungsschein bereit, da wir einige Informationen benötigen, die Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt zu dem gewünschten Termin im Klinikum notiert hat.

Zum Terminservice